Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
Menü
Kategorien der Rubrik
1. Staffel [82]
Indigo Liga
2. Staffel [36]
Orange Liga
3. Staffel [41]
Johto Reisen
4. Staffel [52]
Johto Liga Championchips
5. Staffel [65]
Master Quests
6. Staffel [41]
Advanced Generation
7. Staffel [52]
Advanced Challenge
8. Staffel [1]
Pokemon Advanced Battle
9. Staffel [1]
Battle Frontier
10. Staffel [1]
Diamant & Perl
11. Staffel [1]
Pokemon DP Battle Dimension
12. Staffel [1]
Pokemon DP Battle Dimension
Unsere Umfrage
Rate my site
Antworten insgesamt: 239
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

counter ohne anmeldung
Hauptseite » Artikel » 4. Staffel

185: Das mysteriöse Regenbogenlicht

Folge : #185
Titel : Das mysteriöse Regenbogenlicht
US-Titel: The Light Fantastic

Pokemon in dieser Folge (* = sehr kurz):
Remoraid, Bisaflor, Pikachu, Mauzi, Arbok

Personen in dieser Folge:
Künstler Gangoh, Schwester Joy, Ash, Misty, Rocko, Jessie, James

Zusammenfassung:
Unsere Freunde sind noch immer auf dem Weg nach Oliviana City, als sie eine Steinwüste durchqueren. Während Ash, Misty, Rocko sowie die Verfolger Jessie, James und Mauzi vor lauter Hitze sehr durstig sind, sieht Rocko ein mysteriöses Licht am Himmel...

Als Rocko in seinem Handbuch nachschlägt, erfährt er, daß sich das Licht über den Remoraid-Bergen und einem Pokemon-Center befindet. Also machen sich alle auf den Weg dorthin um mehr darüber zu erfahren. Das gleiche gilt natürlich auch für die Verfolger in Form von Team Rocket.

Unsere Freunde entdecken unterwegs die antike Stadt des Riesenbaumvolkes. Als sie die Ruinen untersuchen, entdecken sie interessante Schnitzereien mit den Motiven eines Remoraid. Da taucht Schwester Joy auf und klärt unsere Freunde darüber auf, daß dieses Land einmal ein fruchtiges Land war. Doch die hier lebenden Remoraiden (benannt nach den Pokemon, den diese Leute so sehr liebten) wollten eine große Stadt bauen und fällten alle Bäume. Dies hatte jedoch zur Folge, daß die Gegend völlig austrocknet und letztlich zu dieser Steinwüste wurde.

Der Grund, warum Schwester Joy jedoch hier ist, war die Suche nach "neuem Leben". Und siehe da - im Schatten einiger Bretter wächst eine kleine Blume. Als Schwester Joy jedoch das Pikachu von Ash sieht, und wie ausgetrocknet es ist, bringt sie alle in das hiesige Pokemon Center und versorgt alle mit Wasser. Als Rocko fragt, woher das Wasser kommt, führt Schwester Joy alle zu einem unterirdischen See. Ein Mysterium, da vor 12 Jahren im eigentlich ausgetrockneten Fluß wieder Wasser war, der diesen unterirdischen See füllte.

An dieser Stelle lernen wir auch den Künstler Gangoh kennen, der extra alle 12 Jahre hierherkommt um das mysteriöse Regenbogenlicht zu zeichnen, nachdem er die letzten Jahre nie genug Farben dabei hatte. Als unsere Freunde erwähnen, daß sie das Licht auch gesehen hatten, zeichnet Schwester Joy auf einer Karte die beiden Positionen ein, von denen man das Licht sehen konnte. Dabei stellt sich heraus, daß das Licht wohl vom Remoraid-See kommen muß. Da betreten zwei angebliche Forscher das Pokemon Center und bitten Schwester Joy um Getränke. Daß es sich dabei um Jessie und James handelt weiß jedoch niemand. Auf jeden Fall beschließen alle zum Remoraid See aufzubrechen...

Unterwegs finden sie überraschend viele Pflanzen. Der eigentliche Remoraid See ist hingegen ausgetrocknet und beherbergt in der Mitte nur eine große kristallene Säule. Jessie bricht ein Stück ab - in der Hoffnung, daß es Diamant sei - um festzustellen, daß es nur Eis ist! Um nicht mit leeren Händen wegzugehen, schnappen sich Jessie und James nun das Pikachu von Ash. Natürlich kommt es dabei auch zu einem Kampf. Gerade als Jessie ihr Arbok einsetzt, schaltet sich jedoch Herr Gangoh ein und setzt sein Bisaflor ein, welches mit Arbok und Team Rocket kurzen Prozess macht.

Herr Gangoh erzählt anschießend, daß er damals auch Pokemon Trainer war. Doch als er das mysteriöse Licht sah, änderte sich sein Leben.

Beim Sonnenaufgang kommt Wasser aus dem Boden des Remoraid-Sees und mehrere Remoraid bauen mit Hilfe ihrer Aquaknarren und Eisstrahlen den Eisturm. Für Misty ist dies ein besonders tolles Erlebnis und sie versucht eines der Remoraid zu fangen. Doch dies scheitert daran, daß diese sich kollektiv wehren. Doch da taucht erneut Team Rocket auf und fängt mehrere Remoraid mit einem Netz. Herr Gagoh ist sich jedoch sicher, daß die Remoraid sich alleine helfen können. Damit lag er auch richtig, wie man kurz darauf sehen kann. Die Remoraid befreien sich aus eigener Kraft und verjagen Team Rocket!

Nun erfahren unsere Freunde und Herr Gangoh auch wie das mysteriöse Regenbogenlicht entstanden ist. Das Wasser, welches im Remoraid See verdunstet bricht sich im heißen Sonnenlicht und erzeugt damit die Illusion eines Regenbogenlichtes. Die Remoraid haben hierdurch die ganze Zeit überleben können und werden damit auch langfristig wieder diese Wüste begrünen. Herr Gangoh ist letztlich nicht traurig, daß er es auch diesmal nicht schaffte sein Bild zu vollenden, doch dafür hat er erfahren, wie das Licht entstand und dies war jede Mühe wert wie er findet.

Für unsere Freunde geht hingegen die Reise in Richtung Oliviana City weiter...


Pokemon Folge 185 Das mysteriöse Regenbogenlicht (… - MyVideo


Pokemon Folge 185 Das mysteriöse Regenbogenlicht (… - MyVideo

Kategorie: 4. Staffel | Hinzugefügt von: gas1985 (2009-06-30)
Aufrufe: 244 | Kommentare: 3 | Rating: 1.0/1 |
Kommentare insgesamt: 3
0 Spam
3 gas1985  
Eingeschickt von Kakarott: TEIL 12

Mit Hilfe einer Landkarte versuchen sie nun den Ursprung des Lichtes zu bestimmen, und es stellt sich heraus, dass es sich genau ueber dem Remoraid-See befinden muss. Also machen sich unsere Freunde, der Maler und die Archäologen mitsamt Mumie auf den Weg zu diesem. Je naeher sie ihrem Ziel kommen, umso grüner wird die Landschaft. Als sie in der Nacht ankommen, sehen sie inmitten der Grube, in der sonst der See ist, eine durchsichtige Saeule. Während gerätselt wird ob es sich um Kristall handelt, schleicht sich Team Rocket davon, und Mauzi findet, obwohl auf die Gefahr hinweisend vergiftet zu werden, nach Befehl von Jessie durch abschlecken heraus, dass es sich um Eis handelt. Enttäuscht beschliessen sie, Pikachu zu stehlen was auch gelingt. Da holt der Maler jedoch einen Pokeball hervor und ein Bisaflor erscheint, das Team Rocket mit einem Solar-Strahl wegschleudert.

Als die Sonne aufgeht beginnt die Säule zu glitzern und es schießen plötzlich Wasserstrahlen aus dem Boden. Als die Vier genauer hinsehen entdecken sie Remoraids, die mit ihren Aquaknarren auf die Eissäule zielen. Dahinter tauchen weiter Remoraids auf, die mit ihrem Eisstrahl das Wasser einfrieren und ein baumähnliches Eisgebilde entstehen lassen. Als der See vollgefüllt ist, tollen die Schöpfer ausgelassen darin herum und als sich Mistz eines fangen moechte, reagieren die Pokemon sofort und bilden eine Gruppe. Der Maler erklärt, daß das der Grund ist, dass so selten Remoraids gefangen werden, da der Pokeball nur ein Pokemon, jedoch nicht eine ganze Gruppe einfangen kann. Plötzlich faellt ein Netz auf die Remoraids das von Team Rocket stammt. Als Ash eingreiffen möchte, sieht er, dass die Remoraids ihre Aquaknarren dazu verwenden, sich gegen den Ballon zu drücken, damit das Netz plazt, was auch gelingt und Team Rocket einen Abflug macht.

Als die Sonne stärker wird beginnt das Eis zu schmelzen und über unseren Freunden entsteht das mysterioese Licht. Der Maler möchte nun das Licht nicht mehr malen, da er es nun so nah gesehen hat und er weiß woher es stammt.

Zurück beim Pokemon-Center sehen sie, dass der Fluss wieder Wasser führt und Schwester Joy erklärt zum Abschluss noch, daß die ganze Aktion eigentlich ein Wasseraustausch für das unterirdische System ist.


0 Spam
2 gas1985  
Eingeschickt von Kakarott: TEIL 1

Unsere 3 Freude sind heute in der Wüste unterwegs und haben ein großes Problem: ihnen ist das Wasser ausgegangen. Direkt hinter ihnen befindet sich unbemerkt Team Rocket und Jessie hat das gleiche Problem. Es stellt sich jedoch heraus, daß James und Mauzi ihre Portion Tee ausgetrunken haben. happy Plötzlich entdecken alle ein mysteriöses, schoenes Licht am Himel. Als es jedoch wieder verschwindet glauben alle bis auf Jessie an eine Halluzination.

Daraufhin machen sich Ash, Misty und Rocko auf dem Weg zum Pokemon-Center, das sie am Plan entdeckt haben. Auf dem Weg dorthin finden sie eine Ruinenstadt und auch ein Pokemon-Fossil. Da die Stadt an einem ausgetrockneten Fluss liegt, tippen sie, dass es sich um ein Karpador handelt. Doch da taucht Schwester Joy auf und erklärt, dass es sich um ein Remoraid, ebenfalls ein Wasser-Pokemon, handelt. Außerdem erzählt sie daß früher statt der Ruinen ein riesiger Wald war und der Fluß Wasser geführt hat, wodurch viele Pokemon, unter anderem auch Remoraid, hier gelebt haben. Als jedoch Siedler kamen und den Wald abholzten um Häuser bauen zu koennen, trocknete die Gegend und ebenso der Fluss aus. Nur alle 12 Jahre führt er aus unbekannten Gründen Wasser. Sie selbst befindet sich hier, weil sie von einem Pokemon-Trainer erfahren hat, dass hier wieder Blumen bluehen. Erst jetzt fällt allen auf, dass ueber die ganze Stadt einzelne Blumen verteilt sind. Schließlich machen sie sich auf den Weg zum Pokemon-Center. Team Rocket hatt alles mitgehört und macht sich auch auf den Weg, mit gleichem Ziel. Sie wissen jedoch noch nicht, wie sie sich tarnen sollen, da sie sonst sofort hinausgeschmissen werden. Da Jessie dem Licht auf die Spur kommen möchte, verkleiden sie sich als Archäologen. Nur Mauzi weiß noch nichts.

Währenddessen sind unsere Freunde zusammen mit Joy beim Center angekommen und stillen ihren Durst. Auf die Frage woher das Wasser komme zeigt ihnen Joy eine Höhle unter dem Gebaeude die alle 12 Jahre durch das Flußwasser aufgefüllt wird. Plötzlich taucht hinter ihnen ein Mann auf und erzählt den Drei, daß er, als er vor 24 Jahren in der Gegend war und das Licht gesehen hat, er es sofort malen wollte. Da er jedoch nur 6 Ölmalfarben, was für ihn zu wenig war, dabei hatte, versuchte er es 12 Jahre später, beim naechsten Erscheinen des Lichtes, noch einmal mit doppelt so vielen Farben. Doch auch diese waren zu wenig, deshalb hat er diesmal 251 Farben dabei.

Da geht hinter ihnen die Tür auf und Team Rocket kommt herein. Auf Joys fragen ob sie schon etwas bei den Ausgrabungen gefunden haben, präsentieren sie stolz die "gefundene" Mauzi-Mumie. Diese bekommt um den Durst zu stillen, den ganzen Wasserkrug über den Kopf geschüttet. Da entdeckt Jessie das Licht wieder und der Maler möchte sofort mit seiner Arbeit beginnen. Doch dieses Mal kann er sich nicht entscheiden welche Farbe er nehmen soll. So verschwindet das Licht wieder.


0 Spam
1 gas1985  
Eingeschickt von Misty Kasumi:
Ash und Co kommen in eine Wüstenlandschaft. Dort hat eine grosse Klimaveränderung stattgefunden, weil die Leute achtlos die Bäume gefällt haben. Als sie eine halb verdurstete Schwester Joy treffen und diese ins Pokemoncenter begleiten, treffen sie auf einen Mann, der das seltsame Licht malen will, das in der Ferne zu sehen ist. Schwester Joy vermutet, dass es von einer Wasserstelle kommen muss, in der viele Remaroid leben. Als sie dort hingehen, finden sie (natürlich nach einem Angriff und Versuch von Team Rocket, die Remaroid zu stehlen) heraus, das das sonderbare Licht von einem Eisberg kommt, der das auftreffende Licht bricht und einen Regenbogeneffekt verursacht. Den Eisberg haben die Remaroid mit ihrem Eisstrahl und ihren Aquaknarren geschaffen.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]
Einloggen
Login:
Passwort:
Suche
Clip des Monats
Freunde














Dragonball Topsites



Copyright  © 2019
Gesponsort von uCoz

----