Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
Menü
Kategorien der Rubrik
1. Staffel [82]
Indigo Liga
2. Staffel [36]
Orange Liga
3. Staffel [41]
Johto Reisen
4. Staffel [52]
Johto Liga Championchips
5. Staffel [65]
Master Quests
6. Staffel [41]
Advanced Generation
7. Staffel [52]
Advanced Challenge
8. Staffel [1]
Pokemon Advanced Battle
9. Staffel [1]
Battle Frontier
10. Staffel [1]
Diamant & Perl
11. Staffel [1]
Pokemon DP Battle Dimension
12. Staffel [1]
Pokemon DP Battle Dimension
Unsere Umfrage
Rate my site
Antworten insgesamt: 239
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

counter ohne anmeldung
Hauptseite » Artikel » 7. Staffel

350: Ich bin du!
Pokemon in dieser Folge:
Puppance, Xatu, Pikachu, Mauzi, Woingenau, Tuska, Vipitis

Personen in dieser Folge:
Callista, Ash, Maike, Max, Rocko, Jessie, James

Zusammenfassung:
Auf dem Weg nach Baumhausen City nehmen unsere Freunde heute die Abkürzung über den Berg Kirikiri. Dieser ist dichten Nebelschwaden durchsetzt und man kann kaum die Hand vor Augen sehen. Ash und Pikachu rutschen im dichten Nebel sogar einen Abhang herunter und trennen sich somit von Maike, Max und Rocko...

Ash und Pikachu hören plötzlich ein mysteriöses Lied von einer ebenfalls mysteriösen Frau, die kurz darauf verschwindet. Da inzwischen auch die Freunde von Ash die Trennung bemerkt haben, beginnen beide Gruppen sich zu suchen.

Etwas sieht Ash zum ersten Mal ein Puppance (Psycho/Boden-Pokemon). Im letzten Moment kann Ash das Puppance daran hindern vom Berg herunterzustürzen. Als kurz darauf die Besitzerin des Puppance, das Mädchen Callista auftaucht, bedenkt sie sich bei Ash für die Rettung. Ash erfährt auch, dass Callista hier auf der Suche nach antiken Kunstgegenständen ist. So soll es hier viele alte Ruinen geben, die Geheimnisse verbergen. Callista würde so gerne Archäeologin werden, doch ihre Eltern wollen lieber, dass sie eine Ärztin wird, wie auch ihre Eltern. Ein Buch über die Puppance-Kultur hatte sie jedoch behalten und so machte sie sich auf den Weg...

Als Callista das Puppance-Lied anstimmt, kann Ash es ergänzen. Es ist nämlich identisch mit dem Lied von der mysteriösen Frau, die Ash im Nebel traf. So machen sich beide auf den Weg zu dem Ort wo Ash die Frau traf.

Bevor unsere Freunde die Frau erreichen können, entdeckt Team Rocket die mysteriösen Frau um ihr Geheimnis zu lüften. Als sie sich weigert, greifen Team Rocket sie mit Vipitis und Tuska an. Die Frau kann alle Attacken jedoch problemlos mit ihrem Xatu abwehren.

Mitten im Kampf tauchen auch unsere Freunde auf und mischen sich in den Kampf ein. Nachdem Team Rocket vertrieben wurde, fragt Callista die Frau nach der Bedeutung des Liedes. Die Frau offenbahrt sich als die Frau, die Callista angerufen und hergerufen hatte. Gemeinsam gehen sie einen geheimnisvollen Weg, der in einer langen Rutschpartie endet. Am Ende der Rutsche landet man in einer alten Höhle mit Wandzeichnungen. Auch der "kostbarste Schatz des Universums" findet sich hier. Leider ist der Schatz, mit dem Pokemon der Frau, verschüttet.

Ash probiert zu helfen, doch die Frau bittet Callista um Hilfe. Während Xatu vor unseren Freunden ein Schutzschild errichtet, lässt Puppance den Schutt schweben und legt den wertvollsten Schatz der Welt frei... ein Puppance. Die Frau ruft ihr Puppance in ihren Pokeball zurück. Am Boden sind antike Gravuren und die Frau offenbahrt nun wer sie ist. Ihre Geschichte ist ähnlich der von Callista. Sie bestärkt Callista in ihrem Wunsch Archäologin zu werden. Das Geheimnis der Ruine soll sich aber erst offenbahren, wenn Puppance einen Turbodreher auf der antiken Gravurpodest macht.

Bevor Puppance und Callista aber loslegen können, tauchen Jessie und James wieder auf. Mit ihrem groben Vorgehen könnte sogar die antike Plattform mit der Gravur beschädigt werden. Die Frau und Ash greifen Team Rocket mit Xatu und Pikachu an. Auch Callista und ihr Puppance mischen mit und können Team Rocket inkl. Roboter letztlich zerlegen wink

Nun kann Puppance den Turbodreher auf dem magischen Podest durchführen... und das gesamte Podest beginnt zu leuchten. Die Frau geht in das Leuchten und stellt sich in die Mitte der Plattform. Hier offenbahrt sie ihren wahren Namen: Sie ist die Callista aus der Zukunft und der wertvollste Schatz des Universums ist die Zeit! Die Callista aus der Zukunft ermuntert Callista dazu die Puppance-Kultur weiter zu erforschen, da diese unglaublich viel zu bieten hat, was noch niemand erforscht hat. Leider verschwindet die Callista aus der Zukunft nun wieder in ihre Zeit...

Callista dankt Ash für seine Hilfe und beide nehmen sich vor nun noch härter an ihren Träumen zu arbeiten, damit sie eines Tages wahr werden. Als nun auch Maike, Max und Rocko auftauchen, verzichtet Ash sogar auf eine Brotzeit weil er nun noch mehr zum nächsten Arenakampf in Baumhausen City eilt...


Pokemon Folge 350 - Ich bin du! (1/2) - MyVideo


Pokemon Folge 350 - Ich bin du! (2/2) - MyVideo

Hinweise und Hintergrundwissen zu dieser Episode

Änderungen in der deutschen Version gegenüber der japanischen Originalversion (Danke an Tim)

* Advanced Generation Folge 76 – Ich bin Du!
* Originaltitel: "Yajiron to Kiri no Naka no Iseki!"
* Übersetzt: "Puppance und die Ruinen im Nebel!"
* Englischer Titel: "Me, Myself and Time"

Je eine Sekunde fehlt am Anfang, in der Mitte der Folge, als man die Klippe sieht, kurz bevor Ash beinahe hinunterfällt, an der Stelle, an der in Amerika die zweite Werbepause einsetzt und am Ende der Folge.

Das Puppance-Lied basiert auf dem japanischen Kinderlied „Touryanse“. Dabei finde ich es ziemlich erstaunlich, dass sich Puppances deutscher Name auf den Titel des Liedes reimt! Komischer Zufall oder ein Hinweis darauf, dass sich Nintendo Deutschland bei der Wahl deutscher Pokémon-Namen am Anime orientiert? Bei Woingenaus deutschem Namen gibt es ein ähnliches Phänomen, da sein Name im Original und in Amerika etwas ganz anderes bedeutet als bei uns. Allerdings passt der deutsche Name perfekt in Team Rockets Motto, da er wie Mauzis „Miauz genau!“ mit „genau“ aufhört. Leider hat der deutsche Songtext die Namensähnlichkeit von Puppance und „Touryanse“ nicht ausgenutzt.
Na ja, zurück zu dem Lied: Die Melodie von „Touryanse“ ertönt aus japanischen Fußgängerampeln, was in einigen Anime zu sehen und hören ist(darunter Serial Experiments Lain, Earth Girl Arjuna, Bleach, Death Note und Black Lagoon). Es ist also ein ziemlich berühmtes Lied. In Japan hat man einfach nur an einer Stelle Puppances japanischen Namen „Yajiron“ eingefügt. Zum Vergleich die Original-Lyrics und die der Puppance bzw. Yajiron-Variante:

Touryanse

Touryanse touryanse
Koko wa doko no hosomichi ja?
Tenjin-sama no hosomichi ja
Ikki wa yoi yoi, kaeri wa kowai
kowai nagara mo
Touryan se touryan se

Touryanse (Puppance-Version)

Touryanse touryanse
Koko wa doko no hosomichi ja?
Yajiron-sama no hosomichi ja
Ikki wa yoi yoi, kaeri wa kowai
kowai nagara mo
Touryan se touryan se

Wörtliche Übersetzung:

Lass mich passieren, lass mich passieren
Was ist das für ein schmaler Pfadweg hier?
Es ist der schmale Pfadweg des Tenjin-/Puppance-Schreins
Hineinzugehen ist zwar schön, schön, aber zurückkehren wäre furchteinflößend
Es ist furchteinflößend aber
Lass mich passieren, lass mich passieren

Deutsche Puppance-Version des Songs:

Höret, höret gut zu, was ich sage
Geh, geh nur zu auf Puppances Pfaden
Geh nur geradeaus, du wirst es nicht bereuen
Habt keine Furcht den Pfad zu beschreiten
Geh, geh ruhig weiter, denn Puppance wird euch leiten
Geh, geh nur zu auf Puppances Pfaden

Die Melodie weicht in der amerikanischen und deutschen Fassung nur leicht von der Vorlage ab.

Die Tunnelfall-Szene wurde um 4 Sekunden geschnitten, da sie sich im Original wegen der Werbepause wiederholt.
Als Ash erfährt, dass Team Rockets Roboter aus Stahl ist, sagt er in der amerikanischen und deutschen Version, dass Pikachus Elektro-Attacken aus diesem Grund funktionieren. Ursprünglich(also in der japanischen Folge) sagt er hingegen, dass Pikachu Elektro-Attacken einsetzen kann ohne Puppance zu gefährden, weil dieses ein Boden-Pokémon ist.

Das deutsche Synchronstudio hat diesmal gute Arbeit geleistet. Lediglich der Titel der Folge ist zu beanstanden, da man zum einen das Pronomen „du“ schon lange nicht mehr großschreibt und zum anderen, da der Titel die Pointe der ganzen Puppance-Geschichte etwas vorwegnimmt, also „spoilert“.

Kategorie: 7. Staffel | Hinzugefügt von: gas1985 (2009-07-23)
Aufrufe: 226 | Rating: 0.0/0 |
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]
Einloggen
Login:
Passwort:
Suche
Clip des Monats
Freunde














Dragonball Topsites



Copyright  © 2017
Gesponsort von uCoz

----